17. Februar 2017

Roadshow Breitband@Mittelstand

Ein „Breitbandmobil“ des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) macht am Mittwoch, 22. Februar, in Augsburg Station. An diesem Info-Mobil gibt es von 11 bis 17 Uhr am Sigma-Technopark (Werner-von-Siemens-Str. 6, 86159 Augsburg) vor allem für Unternehmer, Kommunalpolitiker und Grundstücksbesitzer Informationen über das neue 350-Millionen-Euro-Förderprogramm des Bundes für den Breitband-Ausbau in Gewerbegebieten. Für Interessenten an der Technologie wird ein breites Spektrum an Anwendungs-möglichkeiten auch praktisch vorgeführt.

Experten des Breitbandbüros des Bundes (BBB) informieren im Rahmen der bundesweiten Road-show über die Voraussetzung künftiger Gigabit-Verbindungen sowie über verschiedene Aspekte des Ausbaus und neuer Anwendungen für Unternehmen. Über Medienwände, eine Videoanlage und Tablets stehen zahlreiche interaktive Programme, Erklär- und Videofilme sowie Präsentationen zur Verfügung. Online können Besucher eine Breitbandbedarfsanalyse durchführen. Breitbandberater beantworten im persönlichen Gespräch individuelle Fragen. Ein Telepräsenzroboter macht neue, aktive Kommunikationsmöglichkeiten in Unternehmen erfahrbar, die erst durch eine Breitband- Internetverbindung möglich werden.

Gemeinsam mit der IHK Schwaben findet von 12.30 bis 15.30 Uhr ein Workshop für Unternehmensvertreterinnen und -vertreter aller Branchen statt. Hier werden Experten und Vertreter von Unternehmen anhand eigener Erfahrungen und Projekte Beispiele für die Chancen der Digitalisierung für den Mittelstand zeigen.

Auch die jüngste Standortumfrage der IHK Schwaben hat belegt, dass ein leistungsfähiger und ver-lässlicher Breitbandanschluss für viele Unternehmen mit Blick auf die Produktion und moderne Dienstleistungsangebote schon jetzt als Standortfaktor gleichrangig mit der Verkehrsanbindung an der Spitze steht. Vor allem bei Firmenerweiterungen und neuen Ansiedlungen wird dies zu einem Entscheidungskriterium für die Standortwahl. Nicht zuletzt um ein Bewusstsein in Politik, Verwaltun-gen und Öffentlichkeit hierfür zu schaffen, hatte die IHK Schwaben mit zwei großen Veranstaltungen bereits im Herbst 2014 und im Herbst 2015 eine „Breitbandkampagne“ für die Region und für die Nutzung des bayerischen Förderprogrammes gestartet.

Initiatoren der Informationskampagne sind das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infra-struktur (BMVI), vertreten durch das Breitbandbüro des Bundes (BBB) sowie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Die Kampagne gehört zu den von der Netzallianz herausgegebenen Eckpunkten der „Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland.“

Nähere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier.