Aus- und Weiterbildung

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Zwischenprüfung
Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll zur Mitte des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Die Zwischenprüfung erstreckt sich auf das erste Ausbildungsjahr aufgeführten Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie auf den im Berufsschulunterricht zu vermittelnden Lehrstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist. Die Zwischenprüfung findet im Prüfungsbereich Leistungsprozesse im Sport- und Fitnessbereich statt. Darin soll der Prüfling nachweisen, dass er
1. betriebliche Rechnungsvorgänge bearbeiten,
2. einzelne betriebliche Leistungsangebote ausgestalten und
3. den Einsatz von Kommunikationsmitteln planen
kann. Im Prüfungsbereich Leistungsprozesse im Sport- und Fitnessbereich soll der Prüfling praxisbezogene schriftliche Aufgaben bearbeiten. Die Prüfungszeit beträgt 120 Minuten.
Schriftliche Abschlussprüfung
PrüfungsbereichPrüfungszeit
Angebotsentwicklung und Verkauf90 Minuten
Kfm. Steuerung von Sport- und
Fitnessaktionen 
120 Minuten
Wirtschafts- und Sozialkunde 60 Minuten
Prüfungstermine
Die Übersicht der Zwischen- und Abschlussprüfungstermine finden Sie unter "Weitere Informationen".
Mündliche/Praktische Abschlussprüfung
Für den Prüfungsbereich Trainingsplanung und Beratung bestehen folgende Vorgaben:
1. Der Prüfling soll nachweisen, dass er
a) Trainingspläne erstellen und Kunden die Umsetzung erläutern,
b) Kunden beraten sowie
c) Gespräche situationsgerecht führen kann;
2. der Prüfling soll eine schriftliche Aufgabe und eine Gesprächssimulation durchführen, wobei die schriftliche Aufgabe die Erstellung eines Trainingsplanes umfasst;
3. die Durchführung der schriftlichen Aufgabe wird mit 40 Prozent und die Durchführung der Gesprächssimulation mit 60 Prozent gewichtet;
4. die Prüfungszeit für die schriftliche Aufgabe beträgt 30 Minuten und für die Durchführung der Gesprächssimulation 15 Minuten.
Zeitraum: 
Abschlussprüfung Sommer: Juni/Juli
Abschlussprüfung Winter: Januar/Februar
Bestehensregeln
Die einzelnen Prüfungsbereiche sind wie folgt zu gewichten:
1. Prüfungsbereich Kaufmännische Steuerung von Sport- und Fitnessaktionen 30 Prozent,
2. Prüfungsbereich Angebotsentwicklung und Verkauf 30 Prozent,
3. Prüfungsbereich Trainingsplanung und Beratung 30 Prozent,
4. Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde 10 Prozent.
Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die Leistungen
1. im Gesamtergebnis mit mindestens „ausreichend“,
2. in mindestens drei Prüfungsbereichen mit mindestens „ausreichend“ und
3. in keinem Prüfungsbereich mit „ungenügend“
bewertet worden sind.
Mehr zu diesem Thema finden Sie unter "Weitere Informationen".